Tags Sonntags-Betrug Wechsle die Anzeige der Kommentare | Tastatur-Bedienung

  • Horst Deckert um 02:00 am 1. February 2009 Permalink | Melde dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen
    Begriffe: 1. Tier, , 144000, 2. Tier, , Abendmahl, Abgöttische, , Apostel, Arme, Ausrede, Babylonische Einheit, , , Berg Karmel, Brüder, Buße, böse, Drachen, Drohungen, Drüse, Ehre, eines Menschen Zahl, Einheitsreligion, , Engel, Erde, Erpressung, Ewigkeit, Feuer, feuriger Pfuhl, Finger Gottes, Fleisch, Freie, Freunde, Frevel, fromm, gequält, , Geschwister, Glaubensgeschwister, Große, Götzendiener, Hand, Harmageddon, , Hauptleute, , heilig, Himmel, , Hunde, , Hurer, , Israel, , , Jünger, Kaiser, kaufen, , Kleine, Knechte, Kontrolle, KZ, Könige, Leben, Libanon, Lüge, Lügner, Macht, Malzeichen, Meer, Merkmale des Antichrist, Mord, Nachkommen, Name, , , Pferde, Plage, Plagen, Polizei, , Propheten, Qual, Rache, Rauch, Reiche, Rezept, , , , Sabbatgebot, , Schmerzen, Schwefel, Sinai, , Sonntags-Betrug, , Spiegel, Starke, sterben, Stirn, Tafeln, Teufel, Tier, Tod, , Totschläger, unrein, , , verkaufen, verloren, versiegelt, Verstand, Verwandte, Wasser, Wasserbrunnen, Weisheit, Weltgeschichte, Werke, widerstehen, , überwinden, Zahl, Zauberer, , Zeichen, Zeugnis,   

    Nr. 75: Die “Christen” (!) folgen dem Papst, Stellvertreter des “Vaters der Lüge” und “Mörder von Anfang an” – Joh. 8, 44, und verfolgen die Nachfolger und Freunde Jesu Christi! 

    Benedikt XVI. ruft zu Einsatz und Gebet für die Ökumene auf

    Der Dialog der Lüge wird als Wahrheit verkleidet. Was Christus als Einheit mit seinem Glauben bezeichnete, wird als “Einheitreligion unter den hunderten von verschiedenen Lehren der Christen” vorangetrieben. Das nennt dann der Stellvertreter des Vaters der Lüge “Dialog der Wahrheit” und “Dialog der Liebe”. Seinen “Dialog der Liebe” haben jetzt wieder die Juden zu spüren bekommen. Jeden Monat ist eine andere Gruppierung dran, die mit Zuckerbrot und Peitsche behandelt wird.

    Die Juden scheinen wirklich die Verblendetsten unter allen Völkern zu sein. Sie merken nicht, dass der jeweils amtierende Antichrist seit dem 13. Jahrhundert die Juden verfolgt und für KZ und Holocaust verantwortlich ist. Sie merken nicht, dass sie sich nach wie vor wie “Hühner im Wolfsrudel” bewegen.

    Die Schrift muss erfüllt werden: Offenbarung 13, 12-18 und 14, 6-12.

    “Es ist wichtig”, sagte der Papst, “dass jede christliche Gemeinschaft sich der Bedeutung der Einheit bewusst wird.” Es geht ihm jedoch ausschließlich um die Babylonische Einheit mit den Ökumene-Kirchen und anderen Religionen, mit ihm als dem Antichrist, an der Spitze.

    Die “Christen” (!) folgen dem Papst und
    verfolgen im Auftrag des Papstes
    die Nachfolger und Freunde Jesu Christi,
    welche die Gebote Gottes halten und
    den gleichen Glauben haben, wie Christus!

    Wenn das geschieht, dann beginnt die Verfolgung der Nachfolger und Freunde Jesu Christi durch die “Christen”:

    Satan hat dem Papsttum (= 1. Tier) “seine Kraft und seinen Stuhl und große Macht” gegeben. Und der ganze Erdboden verwunderte sich des Papsttums (des 1. Tieres). Und beteten Satan (den Drachen) an, der dem Papst (1. Tier) die Macht gab, und beteten
    den Papst (das 1. Tier) an (siehe Offenbarung 13, 2-4)

    “Und Satan (der Drache) ward zornig über die Frau (das Volk Gottes) und ging hin, zu kämpfen gegen die Übrigen von ihrem Geschlecht, die Gottes Gebote halten und haben das Zeugnis Jesu.“ (Offenbarung 12, 17)

    Das 4. Gebot, das Sabbatgebot ist das einzige Gebot, dessen Einhaltung oder Mißachtung öffentlich von Kirchen und Polizei, aber auch von Eltern, Geschwistern, Glaubensgeschwistern, Verwandten und Freunden mühelos kontrolliert werden kann!

    Stellen Sie sich darauf ein. Wer aus irgendwelchen Gründen auch immer, den Drohungen, Erpressungsversuchen usw. nicht widerstehen kann, hat verloren. Der hat sein ewiges Leben selbst weggeworfen.

    “Ihr werdet aber überantwortet (verraten) werden von den Eltern, Brüdern, Gefreundeten und Freunden; und sie werden euer etliche töten.
    Und ihr werdet gehasset sein von jedermann um meines Namens willen. (Lukas 21, 16.17)

    Doch spätestens, wenn sich Offenbarung 16 erfüllt, dann weiß jeder, zu welcher Gruppe er gehört:

    Die 1. Plage beginnt so:

    “… es ward eine böse und arge Drüse an den Menschen, die das Malzeichen des Tieres hatten, und die sein Bild anbeteten.” (Offenbarung 16, 2)

    Die weiteren Plagen sind sehr ausführlich beschrieben. Es steht bereits fest, dass sich kein Mensch mehr in seiner Gesinnung ändern wird:

    Nach der 4. Plage lesen wir in Vers 9: “… und taten nicht Buße, ihm die Ehre zu geben.” Und auch nach der 5. Plage bleibt alles beim alten: “… und lästerten GOtt im Himmel vor ihren Schmerzen und vor ihren Drüsen; und taten nicht Buße für ihre Werke.”

    In Offenbarung 22, 11 wird dieser Zeitpunkt exakt beschrieben: “Wer böse ist, der sei immerhin böse; und wer unrein ist, der sei
    immerhin unrein. Aber wer fromm ist, der sei immerhin fromm; und wer
    heilig ist, der sei immerhin heilig.”

    Und im Kapitel 16, Vers 19 lesen wir, was unter anderem mit dem Vatikan in Rom und der römisch-katholischen Kirche passiert: “Und aus der großen Stadt wurden drei Teile, und die Städte der Heiden fielen. Und Babylon, der großen, ward gedacht vor GOtt, ihr zu geben den Kelch des Weins von seinem grimmigen Zorn.”

    Alle, die die Warnung in Offenbarung 18, 4.5 mißachteten sind betroffen: “Und ich hörete eine andere Stimme vom Himmel, die sprach: Gehet aus von ihr (Babylon und ihre Ökumene-Tochter-Kirchen), mein Volk, daß ihr nicht teilhaftig werdet ihrer Sünden, auf daß ihr nicht empfanget etwas von ihren Plagen; Denn ihre Sünden reichen bis in den Himmel, und GOtt denkt an ihren Frevel.”

    Wie gesagt, bereits bei der 1. Plage wissen wir Bescheid. Wir müssen uns nur selbst im Spiegel betrachten.

    Niemand hat eine Ausrede!

    In Offenbarung 13, 16-18 steht geschrieben:

    “Und machte allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und
    Armen, die Freien und Knechte, daß es ihnen ein Malzeichen gab an ihre
    rechte Hand oder an ihre Stirn,
    daß niemand kaufen oder verkaufen kann, er habe denn das
    Malzeichen oder den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.”

    Und in Vers 18 steht auch noch, wer angebetet wird:

    “Hier ist Weisheit. Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des
    Tieres; denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist
    sechshundert und sechsundsechzig.”

    666 ist die Zahl des Papstes. Die Päpste sind die einzigen Personen der Weltgeschichte, die ALLE prophezeiten Merkmale des Antichrist erfüllen. Ausnahmslos ALLE. Wer es nicht glauben will, kann sich bei Beginn der 1. Plage im Spiegel betrachten.

    Das Rezept gegen Satan und seinen Stellvertreter

    Es steht doch alles geschrieben. Man muss es nur lesen und beherzigen:

    “Fürchtet GOtt und gebet ihm die Ehre;
    denn die Zeit seines Gerichts ist kommen; und betet an den, der gemacht
    hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserbrunnen!” (Offenbarung 14, 7)

    Dieser Vers deckt sich auch mit dem Sabbatgebot in 2. Mose 20, 8-11 und 31, 12-18:
    “Gedenke des Sabbattages, daß du ihn heiligest.
    Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Dinge beschicken;
    aber am siebenten Tage ist der Sabbat des HErrn, deines GOttes. Da sollst du kein Werk tun, noch dein Sohn, noch deine Tochter, noch dein Knecht, noch deine Magd, noch dein Vieh, noch dein Fremdling, der in deinen Toren ist.
    Denn in sechs Tagen hat der HErr Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was drinnen ist, und ruhete am siebenten Tage. Darum segnete der HErr den Sabbattag und heiligte ihn.
    “Und der HErr redete mit Mose und sprach:
    Sage den Kindern Israel (dazu gehören auch die Nachkommen der Apostel und Jünger Jesu, die Nachfolger und Freunde Christi – Joh. 15, 10.14 – bis zur Wiederkunft Christi) und sprich: Haltet meinen Sabbat; denn derselbe ist ein Zeichen zwischen mir und euch auf eure Nachkommen, daß ihr wisset, daß ich der HErr bin, der euch heiliget.
    Darum so haltet meinen Sabbat; denn er soll euch heilig sein. Wer ihn entheiliget, der soll des Todes sterben, Denn wer eine Arbeit darinnen tut, des Seele soll ausgerottet werden von seinem Volk.
    Sechs Tage soll man arbeiten; aber am siebenten Tage ist Sabbat, die heilige Ruhe des HErrn. Wer eine Arbeit tut am Sabbattage, soll des Todes sterben.
    Darum sollen die Kinder Israel den Sabbat halten, daß sie ihn auch bei ihren Nachkommen halten zum ewigen Bunde.
    Er ist ein ewig Zeichen zwischen mir und den Kindern Israel. Denn in sechs Tagen machte der HErr Himmel und Erde; aber am siebenten Tage ruhete er und erquickte sich.
    Und da der HErr ausgeredet hatte mit Mose auf dem Berge Sinai, gab er ihm zwo Tafeln des Zeugnisses; die waren steinern und geschrieben mit dem Finger GOttes.

    Weiter geht es mit Offenbarung 14, Vers 8: “Und ein anderer Engel folgete nach, der sprach: Sie ist gefallen, sie ist gefallen, Babylon, die große Stadt; denn sie hat mit dem Wein
    ihrer Hurerei getränket alle Heiden.”

    Rom, die große Stadt, die den Vatikan beherbergt und das Zentrum der römisch-katholischen Kirche mit dem päpstlichen Antichristen an der Spitze ist, ist abgefallen von Gott. Das ist der für jeden sichtbare Beweis:

    “Und der dritte Engel folgete diesem nach und sprach mit großer
    Stimme: So jemand den Papst (das Tier) anbetet und sein Bild und nimmt das
    Malzeichen an seine Stirn oder an seine Hand, (das heißt, wenn jemand den Sonntag gemäß Sonntagsgesetz hält)
    der wird von dem Wein der Zornes GOttes trinken, der eingeschenket
    und lauter ist in seines Zornes Kelch; und wird gequälet werden mit
    Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm.
    Und der Rauch ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit;
    und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die den Papst (das Tier) haben angebetet
    und sein Bild, und so jemand hat das Malzeichen seines Namens angenommen.

    Hier ist Geduld der Heiligen; hier sind, die da halten die Gebote GOttes und den Glauben an JEsum.

    “Und er sprach zu mir: Diese Worte sind gewiß und wahrhaftig. Und
    GOtt, der HErr der heiligen Propheten, hat seinen Engel gesandt, zu
    zeigen seinen Knechten, was bald geschehen muß.
    Siehe, ich komme bald! Selig ist, der da hält die Worte der
    Weissagung in diesem Buch.

    Errettet (Selig) sind, die (seine) Gottes Gebote halten, auf daß ihre Macht sei an dem
    Holz des Lebens, und zu den Toren eingehen in die Stadt.
    Denn draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Hurer und die Totschläger und die Abgöttischen und alle, die liebhaben und tun die
    Lüge.
    ” (Offenbarung 22, 6.7.14.15)

    Ja, strong>”alle, die liebhaben und tun die Lüge.”” (Offenbarung 22, 15) Wie der bei der 6. Plage (Offenbarung 12-16) amtierende Papst:

    Wir lesen in Offenbarung 19, 17-21:

    Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen; und er schrie mit
    großer Stimme und sprach zu allen Vögeln, die unter dem Himmel fliegen:
    Kommet und versammelt euch zu dem Abendmahl des großen GOttes,

    (in Harmageddon, das ist auf dem Berg Karmel im Libanon)

    daß ihr esset das Fleisch der Könige und der Hauptleute und das
    Fleisch der Starken und der Pferde und derer, die daraufsitzen, und das
    Fleisch aller Freien und Knechte, beide, der Kleinen und der Großen.

    Und ich sah den Papst (das 1. Tier) und die Könige auf Erden und ihre Heere
    versammelt, Streit zu halten mit dem, der auf dem Pferde saß, und mit seinem Heer.

    Und der Papst (das Tier) ward gegriffen und mit ihm der falsche Prophet (der Präsident der USA, das 2. Tier), der
    die Zeichen tat vor ihm, durch welche er verführete, die das Malzeichen
    des Tieres nahmen, und die das Bild des Papstes (Tieres) gemäß Sonntagsgesetz anbeteten; lebendig wurden diese beide in den feurigen Pfuhl geworfen, der mit Schwefel brannte.
    Und die andern wurden erwürget mit dem Schwert des, der auf dem
    Pferde saß, das aus seinem Munde ging. Und alle Vögel wurden satt von
    ihrem Fleisch.”

    Und mindestens 1000 Jahre später, steht in Offenbarung 20, 10 geschrieben:

    “Und der Teufel, der sie verführete, ward geworfen in den feurigen
    Pfuhl und Schwefel, da der Papst (das Tier) und der falsche Prophet (der Präsident der USA) war; und werden
    gequälet werden Tag und Nacht von Ewigkeit zu Ewigkeit.”

    Ja, das sind schöne Aussichten für den in Harmageddon amtierenden Papst. Seine “unfehlbaren” Kollegen, die Pontifex Maximi, einschließlich der römischen Kaiser, kommen dann zu ihm und leisten ihm Gesellschaft.

    Deshalb muss der “Dialog der Lüge” den Menschen als Wahrheit verkauft werden. Denn die Wiederkunft Christi hängt davon ab, dass es am Tag seiner Wiederkunft gemäß Offenbarung 7, 3.4 hundertvierundvierzigtausend Menschen gibt, die versiegelt werden. Denn so lautet die Prophezeiung. Ziel des Papstes und der Ökumene-Kirchen ist es, dass ein falsches Evangelium praktiziert wird, damit diese Zahl nicht erreicht werden kann.

    Wir dürfen darauf vertrauen, dass sich die Offenbarung erfüllen wird, denn sie ist von Gott. Offenbarung 19, 1.2 garantiert uns:

    “Danach hörete ich eine Stimme großer Scharen im Himmel, die
    sprachen: Halleluja! Heil und Preis, Ehre und Kraft sei GOtt, unserm
    HErrn!
    Denn wahrhaftig und gerecht sind seine Gerichte, daß er die große
    Hure verurteilet hat, welche die Erde mit ihrer Hurerei verderbet, und
    hat das Blut seiner Knechte von ihrer Hand gerächt
    .”

     
  • Horst Deckert um 00:19 am 25. January 2009 Permalink | Melde dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen
    Begriffe: , Anti-Religion, , , , Fälschung, Fälschung des Evangeliums, , Konfessionen, Laodizäa, , Moderne Heiden, , Orthodoxe Kirche, , , Religionslügen, , , Sonntags-Betrug, , Terrorismus, , Vater unser, , , Wer überwindet ..., , Ökumenereligion   

    Nr. 44: Die Fälschung des Evangeliums geht weiter: Die nächsten Lügen 

    Das VATER UNSER als Brücke der Ökumene
    Beten und Handeln auf dem Weg zum Ökumenischen Kirchentag 2010 in München

    “Christsein heißt heute ökumenisch sein.” Das ist die Devise der modernen Heiden in der Ökumene, die gemeinsam das Evangelium Christi verfälschen, um ihre aus Religionslügen bestehende Ökumenereligion gesetzlich verankern und mit Hilfe des Staates durchsetzen lassen.

    Anti bzw. Anti-Christ bedeutet nicht “Gegen” bzw. “Gegen-Christ”, sondern “Anstelle” bzw. “Anstelle Christi”! So wird auch die Bedeutung des Wortes “Anti-Religion” klar.

    Der Ersatz der biblischen Wahrheit durch die neue “Ökumene-Religion” ist nichts anderes, als der in 2. Thess. 2, 3.4 biblisch prophezeite Abfall von Gott durch den “Anti-Christ”. Der Papst hat sich als “Anti-Christ” an die Stelle des wahren Christus gesetzt, und die neue Anti-Religion wird an die Stelle des Wort Gottes gesetzt.

    Die Nachfolger und Freunde Jesu Christi sind keine “Christen”! Ich bin froh darüber, dass ich das erkennen durfte.

    Bislang einmalige ökumenische Kapelle für 17 Konfessionen

    Wer sein Gehirn benutzt, muss sich doch wundern, wie es 17 verschiedene Wahrheiten geben kann, oder was ist Ihre Meinung? Sind es nicht 17 Fälschungen?

    Und so wird auch die orthodoxe Kirche von Rom kassiert:
    Vatikan/Türkei: “Dialog ist auf völlige Einheit ausgerichtet”

    Interview mit Prof. Dr. Vladislav Cypin (????????? ?????)
    Ökumene: Voneinander lernen

    Deshalb auch die permanente Volksverdummung durch Verkündung des Sonntags-Betruges in immer neuen Varianten:

    D: Für “neue Sonntagskultur”

    Den Sonntag als besonderen Tag neu entdecken

    Dagegen wirkt dann dieser Bericht von kath.net wesentlich gefährlicher:

    Muslimische Unterwanderung gefährlicher als Terrorismus

    Da nehmen viele das Sonntagsgesetz als das vermeintlich kleinere Übel an, was ja das Ziel solcher Hetze ist.

    Wer behauptet, “Die Gefahr einer friedlichen Unterwanderung des Westens durch den Islam ist größer als die terroristische Bedrohung durch muslimische Extremisten”, sagt sogar die Wahrheit, denn den Terrorismus, vor dem ständig gewarnt wird, scheint es nicht wirklich zu geben. Nur wenn irgendwelche Geheimdienste etwas nachhelfen, ist tatsächlich etwas passiert, z.B. am 11. September.

    Die Frage, die ich mir stelle:

    Wer ist für die Nachfolger und Freunde Jesu Christi, die nicht nach den gefälschten Papst-Geboten, sondern nach den Geboten Gottes leben, die größere Gefahr? Der Islam oder das Christentum?

    In der Bibel steht nicht, dass wir vom Islam verfolgt werden! Es steht geschrieben, dass wir vom Papst und den Ökumene-Kirchen verfolgt werden, allen voran von den so genannten “Protestanten”! Und dazu gehören auch die sich als “Laodizäa” selbst bemitleidenden Adventisten. So steht geschrieben, dass Gott sie “ausspeien” wird, in Offenbarung 3, 13-22:

    13. Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt!

    14. Und dem Engel der Gemeinde zu Laodicea schreibe: Das saget Amen, der treue und wahrhaftige Zeuge, der Anfang der Kreatur GOttes:

    15. Ich weiß deine Werke, daß du weder kalt noch warm bist. Ach, daß du kalt oder warm wärest!

    16. Weil du aber lau bist und weder kalt noch warm, werde ich dich ausspeien aus meinem Munde.

    17. Du sprichst: Ich bin reich und habe gar satt und bedarf nichts, und weißt nicht, daß du bist elend und jämmerlich, arm, blind und bloß.

    18. Ich rate dir, daß du Gold von mir kaufest, das mit Feuer durchläutert ist, daß du reich werdest, und weiße Kleider, daß du dich antust, und nicht offenbaret werde die Schande deiner Blöße; und salbe deine Augen mit Augensalbe, daß du sehen mögest.

    19. Welche ich liebhabe, die strafe und züchtige ich. So sei nun fleißig und tu Buße!

    20. Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich eingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir.

    21. Wer überwindet, dem will ich geben, mit mir auf meinem Stuhl zu sitzen; wie ich überwunden habe und bin gesessen mit meinem Vater auf seinem Stuhl.

    (Anmerkung:
    Wie kann Jesus ein Teil der Gottheit sein, und mit seinem Vater auf dessen Stuhl sitzen, um anschließend mit den Überwindern auf seinem Stuhl zu sitzen? Da erkennt man doch sofort, welch ein Betrug der von Satan erfundene dreiteilige Gott ist.)

    22. Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt!

    Warum wird Gott die “Laodizäer” ausspeien? Weil sie Mitglied in Babylon sind und nicht merken, dass sie genau damit, nämlich schon mit dieser unseligen Mitgliedschaft, von Gott abgefallen sind. Deshalb fordert er sie ja extra in diesem Kapitel auf, umzukehren.

     
  • Horst Deckert um 23:27 am 24. January 2009 Permalink | Melde dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen
    Begriffe: Ausreden, Sonntags-Betrug   

    Nr. 27: Tausend Ausreden, um den Sonntags-Betrug zu begründen 

    Tausend Ausreden, um den Sonntags-Betrug zu begründen. Heute:
    “Der ‘als Liberalisierung vermarktete Aufruf zum verkaufsoffenen Sonntag ist in Wahrheit eine Einschränkung der Freiheit der Lebensgestaltung von Familien!'” Welch ein Schwachsinn!

     
  • Horst Deckert um 22:56 am 24. January 2009 Permalink | Melde dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen
    Begriffe: 4. Gebot, , , , , , Sonntags-Betrug, ,   

    Nr. 16: Sonntags-Betrug ohne Ende 

    Angst um den “heiligen Sonntag”

    Mein Kommentar:
    Über das Volk verdummende Medien wird gelogen, was das Zeug hält: Der Sonntag “sei das größte Geschenk der jüdisch-christlichen Überlieferung an die Menschheit”. Tatsache ist, dass der Sonntag eine der größten Betrügereien der Menschheitsgeschichte ist. Die Juden halten ebenso wie die wahren und ehrlichen Nachfolger Christi den Sabbat gemäß dem 4. Gebot Gottes: 2. Mose 20, 8-11:

    8. Gedenke des Sabbattages, daß du ihn heiligest.
    9. Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Dinge beschicken;
    10. aber am siebenten Tage ist der Sabbat des HErrn, deines GOttes. Da sollst du kein Werk tun, noch dein Sohn, noch deine Tochter, noch dein Knecht, noch deine Magd, noch dein Vieh, noch dein Fremdling, der in deinen Toren ist.
    11. Denn in sechs Tagen hat der HErr Himmel und Erde gemacht und das Meer und alles, was drinnen ist, und ruhete am siebenten Tage. Darum segnete der HErr den Sabbattag und heiligte ihn.

    Jesus Christus sagt in Johannes 15, 10+14:

    10. So ihr meine Gebote haltet, so bleibet ihr in meiner Liebe, gleichwie ich meines Vaters Gebote halte und bleibe in seiner Liebe.
    14. Ihr seid meine Freunde, so ihr tut, was ich euch gebiete.

    Der Papst und seine Handlanger sagen: Christen halten den Sonntag”
    Jesus Christus sagt: Ihr seid meine Freunde, so ihr tut, was ich euch gebiete.

    Sie haben die freie Wahl:
    Sie können ein Freund der Welt sein. Oder kein Christ, aber ein Freund Christi

     
c
Compose new post
j
Next post/Next comment
k
Previous post/Previous comment
r
antworten
e
bearbeiten
o
Show/Hide comments
t
Go to top
l
Go to login
h
Show/Hide help
shift + esc
Abbrechen