Tags Heiliger Stuhl Wechsle die Anzeige der Kommentare | Tastatur-Bedienung

  • Horst Deckert um 23:54 am 24. January 2009 Permalink | Melde dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen
    Begriffe: , , Heiliger Stuhl, , , , Pfarrer, Priester, , Religionsfreiheit, , , Sonntags-Lüge, Sonntagsschutz, , , , , Wort Gottes,   

    Nr. 37: Religionsbetrug 2.0 

    Die römisch-katholische Kirche drängt auf Sonntagsschutz, gleichzeitig fordert sie Religionsfreiheit. Siehe http://tr.im/1ifl

    Entweder Sonntag oder Religionsfreiheit!

    Die gesetzliche Festschreibung des Sonntags als Ruhetag steht der Religionsfreiheit entgegen. Der Sonntag hat die Verfolgung der Menschen zur Folge, die nach dem Wort Gottes leben wollen.

    Wollen der Papst und seine Bischöfe, Priester und Pfarrer zu Terroristen werden? Die hässliche Fratze des “Heiligen Stuhl” und des Vatikan mit seinen Millionen Verbrechen gegen die Menschlichkeit scheint zu neuer Blüte zu kommen!

    Ich habe nichts dagegen, wenn “Christen” den Sonntag halten wollen und lieber der Sonntags-Lüge des Papstes glauben.

    Die Nachfolger und Freunde Jesu Christi halten an den Zehn Geboten Gottes fest, wie sie in 2. Mose 20, 1-17 geschrieben stehen. Jesus Christus hat gemäß Joh. 15, 10 die Gebote seines Vaters gehalten. Und seine Nachfolger tun das auch, so wie er das in Joh. 15, 14 gebietet.

     
  • Horst Deckert um 23:45 am 24. January 2009 Permalink | Melde dich an, um einen Kommentar zu hinterlassen
    Begriffe: , Heiliger Stuhl,   

    Nr. 34: Gewerbebetrieb Kirche: “Heiliger Stuhl” bzw. Römisch-katholische Kirche 

    Gewerbebetrieb Kirche:
    “Heiliger Stuhl” bzw. Römisch-katholische Kirche

    Wieviel Geld besitzt der Heilige Stuhl?

    Die Zahlen, die Sie hier gelesen haben, das sind die offiziellen Zahlen. Die inoffiziellen Zahlen über Vermögensverhältnisse und Besitztümer des Vatikans, des “Heiligen Stuhls”, der Römisch-katholischen Kirche, ihrer Firmen, Dienstleistungsunternehmen und sonstigen Ableger, können und dürfen nicht veröffentlicht werden. Die Schätzungen liegen bei mehreren Billionen Euro!

    Nehmen wir nur die Milliarden-Einnahmen der römisch-katholischen Kirche, die aus Deutschland kommen: Der unheilige Stuhl zahlt in Deutschland keinerlei Personalkosten!

    Die deutschen Politiker haben bei ihrem Amtsantritt fast ausnahmslos einen Meineid geleistet, weil sie, statt Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, das Hitler-Konkordat mit dem Vatikan nicht aufgelöst haben. Scheinbar alles wurde entnazifiziert, nur die Kirche nicht.

    Sämtliche Personalkosten der Bischöfe, Priester, Kindergartenpersonal, usw. bis hin zur Putzfrau werden zwangsweise vom deutschen Steuerzahler bezahlt! Das hab ich schriftlich von der ehemaligen Familienministerin Renate Schmidt. Demnächst werde ich dieses Schreiben hier im Internet veröffentlichen.

    Deutschland ist außerdem der einzige Staat, dessen Bürger eine Kirchensteuer bezahlen, die der Staat für die Kirchen eintreibt. Notfalls per Gerichtsvollzieher des Finanzamts. Kein anderer Staat schädigt seine Bürger auf diese Weise. Nicht einmal in zu fast 100 Prozent Katholiken bestehenden Ländern gibt es so eine Gängelei.

    Ein weiterer Schaden entsteht dadurch, dass die Kirchen als der größte und älteste Gewerbebetrieb der Welt keine Gewerbesteuer bezahlen. In Deutschland wird gnadenlos abkassiert! Mühsam zu fragen, was das noch mit Gott, oder mit Jesus Christus zu tun hat.

     
c
Compose new post
j
Next post/Next comment
k
Previous post/Previous comment
r
antworten
e
bearbeiten
o
Show/Hide comments
t
Go to top
l
Go to login
h
Show/Hide help
shift + esc
Abbrechen